Erstellen von Gutscheinvorlagen

In das incert-Gutscheinsystem werden A4-Bilder des fertigen Gutscheins geladen. Die sogenannte "Vorlage" bildet den Hintergrund des Gutscheins, auf welchen dann vom System dynamisch bestimmte Aufdrucke gedruckt werden - etwa die Personalisierung, der Barcode oder die Gültigkeit. Diese dynamischen Aufdrucke sind also natürlich nicht Teil der Vorlage.

Im Zuge der Projektumsetzung besprechen Sie die Vorlagen mit Ihrem Betreuer. Aber auch bei einem Livesystem können neue Vorlagen erstellt werden. Die nachfolgenden Erklärungen dienen Ihrer Grafikagentur als Leitfaden.

Ablauf

  1. Gestaltung eines ersten Entwurfs und Übermittlung an incert
  2. Feedback von incert abwarten, ob Anpassungen erforderlich sind. Idealerweise übermitteln Sie auch eine Version mit Beispielaufdruck (Beispiel-Widmungstext, etc.).
  3. Weitere Mutationen erstellen (weitere Motive mit anderem Bildmaterial, aber gleichen Aufdruckpositionen, um dem Kunden eine Motivauswahl zu ermöglichen)
  4. Die fertigen Vorlagen werden an incert übermittelt oder selbst ins System geladen.

Aufbau 

Die Platzierung der einzelnen Bereiche ist grundsätzlich frei wählbar. Die unteren Vorlage, dient nur als Beispiel wie ein Gutschein aufgebaut sein kann und welche Elemente aufgedruckt werden. Weiter unten sind noch weitere Beispiele für Gutscheinvorlagen.

Beispiel Wertgutschein Beispiel Paketgutschein
Wertgutschein mit Erklärungen.jpg Paketgutschein_final.jpg

Dynamische Aufdrucke

Die nachfolgenden Aufdrucke werden vom System auf die Vorlage gedruckt:

  1. Gutscheinwert beim Wertgutschein als Ziffer und ggf. auch als Text
  2. Gutscheincode als Strichcode (min. 4,5x1,5 cm einplanen) oder als QR-Code. Der Code kann mit weißem oder transparenten Hintergrund aufgedruckt werden.
  3. Personalisierung: Ausreichend Platz für einen Widmungstext und eine oder mehrere Flächen für eine Bildpersonalisierung einplanen. Details zur Personalisierung unten.
  4. Bestellnummer, Ausstellungsdatum und wenn gewünscht auch das Gültigkeitsdatum (Hierbei wird vom System der Text und der Wert aufgedruckt - bspw. "Gültig bis: 01.01.2025. Daher ist der Text "Gültig bis:" nicht fix auf der Vorlage).
  5. Gutscheinwert bei Paketgutscheinen (wenn gewünscht - wichtig vor allem bei Mehrzweckgutscheinen mit Leistungsempfehlung)
  6. Bei Paketgutscheinen der Titel des Gutscheins
  7. Bei Paketgutscheinen die Beschreibung der Leistungen
  8. Bei Paketgutscheinen ggf. gewählte Optionen wie Zimmertyp oder zubuchbare Leistungen

Statische Aufdrucke

Die nachfolgenden Inhalte sollten direkt als Teil der JPG-Vorlage eingeplant werden.

Personalisierung

Der Kunde kann den Gutschein personalisieren. Dies ist ein wichtiges Instrument zur Erhöhung der Conversionrate, da individualisierte Gutscheine ein persönlicheres Geschenk darstellen und eher gekauft werden.

ZEN_personalisierung.gif

  • Widmungstext: Der Kunde kann eine individuelle Grußbotschaft verfassen.
  • Eigene Bilder: Der Kunde kann eigene Bilder (eines oder mehrere) hochladen, die an vordefinierten Stellen am Gutschein aufgedruckt werden. Dabei überdecken sie den Hintergrund (die Vorlage) an dieser Stelle. Die Bereiche für Bilder müssen rechteckig sein und waagerecht liegen. Am besten befindet sich ein anderes Bild im Hintergrund, das der Kunde mit einem eigenen Bild überdecken kann (da nicht alle Kunden ein eigenes Foto hochladen).
  • Videogruß: Wenn gewünscht können Kunden einen QR-Code am Gutschein platzieren, der zu einem verlinkten Video führt. Darunter wird vom System ein Text (bspw. "Videogruß...") aufgedruckt. Dieser Text erscheint natürlich nur, wenn auch tatsächlich ein Videogruß ausgewählt wird. Für diesen QR-Code müsste ein Aufdruckplatz definiert werden, welcher nicht zu nahe am Gutscheincode positioniert ist (um Verwechslungen zu vermeiden).

Tipp: Machen Sie von den Personalisierungsmöglichkeiten Gebrauch. Für den Kunden ist es eine Möglichkeit das Geschenk aufzuwerten und persönlicher zu machen. Auch wenn das eigene Bild des Käufers nicht dem CD des Betriebs entspricht, ist es eine wichtige Maßnahme zur Conversionsteierung!

Schriften

Die folgenden Standardschriften können für den Aufdruck aus dem System verwendet werden. Eigene Schriften sind für den dynamischen Aufdruck aus dem System leider nicht möglich. 

Ist ein Text fixer Teil der Vorlage (etwa das Wort "Gutschein" welches auf der Vorlagenbilddatei ist und nicht vom incert-System aufgedruckt wird), könnte hierfür natürlich eine andere Schrift verwendet werden.

Spezifikationen und Übermittlung

Folgende Spezifikationen müssen zwingend eingehalten werden:

Format A4 - Hoch- oder Querformat (einheitlich für alle Gutscheine)
Abmessungen 2480 x 3508px oder 3508 x 2480px
Auflösung 300 dpi
Farbmodus RGB
Dateiformat JPEG Bilddatei
Größe idealerweise 1 MB, maximal 1,5 MB

Senden Sie die Vorlagen ohne dynamische Texte (siehe Erklärung oben) oder laden Sie diese so direkt ins System. Zusätzlich benötigen wir eine Vorlage mit Beispielaufdruck, damit wir wissen wo / wie die dynamischen Aufdrucke platziert werden sollen.

Beispiele

amd_vorschaubild.jpg

Ski amadé

Beispiel für  Wertgutscheine mit QR-Code als Gutscheincode und Bildpersonalisierung

Zum Gutschein

vorschaubild_2.jpg

Stanglwirt

Beispiel für  Wert- und Paketgutscheine mit Bild- und Videopersonalisierung.

Zum Gutschein

Download (3).jpg

Hotel Das Falkenstein

Beispiel für Wert- und Paketgutscheine mit Bild- und Videopersonalisierung und Widmungstext an der rechten Seite.

Zum Gutschein

Download.jpg

Hotel Empire Riverside

Beispiel für Wert- und Paketgutscheine mit drei Bildern für die Bildpersonalisierung.

Zum Gutschein

Screenshot 2024-03-13 154328.png

Hotel Zugbrücke

Beispiel für Wert- und Paketgutscheine im Querformat, nur mit Widmungstext

Zum Gutschein

Download (1).jpg

Hotel Bürgenstock

Beispiel für Wert- und Paketgutscheine im Querformat, nur mit Widmungstext

Zum Gutschein

Download (2).jpg

Hamburg Tourismus

Beispiel für Wertgutscheine mit Bild- und Videopersonalisierung (mit QR-Code)

Zum Gutschein

vorschaubild (1).jpg

Hotel Sonnenhof

Beispiel für Wert- und Paketgutscheine mit drei Bildern für die Bildpersonalisierung.

Zum Gutschein

 

Tipps

  • Bei einem Bildbereich für die Personalisierung ein anderes passendes Bild an diese Stelle platzieren. Dann steht es dem Kunden frei das Bild zu ersetzen oder es so zu lassen. 
  • Gleich am Anfang einen Erstentwurf der Vorlage an incert senden, um den Korrekturaufwand zu im nachhinein zu minimieren. 
  • Anlassbezogene Vorlagen gestalten passen für Weihnachten, Ostern, Geburtstag ...
  • Für Paketgutscheine zum Beispiel jeweils 1-2 thematisch passende Vorlagen und 2-3
    allgemeine, anlassbezogene Vorlagen erstellen.
  • Wenn es beim Wertgutschein eine große Anzahl an Vorlagen gibt, kann man diese zusätzlich in Kategorien gruppieren.
  • Es können für Wert- und Paketgutscheine auch die gleichen Vorlagen verwendet werden, nur muss genügend Platz für die Leistungsbeschreibung und zubuchbare Leistungen vorhanden sein.
  • In diesem Blogbeitrag geben wir weitere Tipps zur Gestaltung.

Häufige Fehler

  • Zu geringe Auflösung für den Druck (benötigt werden 300 dpi)
  • Falscher Farbmodus (z.B. CMYK statt RGB)
  • Falsches Dateiformat (z.B. PDF statt JPEG)
  • Zu große Dateien (max. 1,5 MB pro Datei)
  • Nicht nutzbare Schriften (Es können nur die obengenannten Standardschriften für den dynamischen Aufdruck verwendet werden. Fix auf der Vorlage geführte Texte - etwa das Wort "Gutschein" - können auch in einer eigenen Schrift auf die Vorlage gesetzt werden)
  • Mischung aus Hoch- und Querformat (wählbar aber einheitlich für alle Artikel des Systems)

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich